Lehrerfortbildung

Lehrerfortbildung

Im Zuge der UN Behindertenrechtskonvention und der Inklusion gibt es eine steigende Anzahl förderbedürftiger SchülerInnen an Regelschulen. Diese stellen für die Lehrerschaft, die MitschülerInnen und alle anderen beteiligten Akteure eine Herausforderung dar.

Die Diagnose Autismus-Spektrum-Störung rückt dabei durch die besonderen Anforderungen der Betroffen immer mehr in den Fokus der inklusiven Gesellschaft.

Durch gezielte Wissensvermittlung angepasst an den Bedarf des Umfelds und der Schulform möchten wir dazu beitragen, dass SchülerInnen mit Autismus-Spektrum-Störung leichter in den Unterricht finden und somit die Belastung für das Umfeld und die Lehrerschaft reduziert wird.

Deshalb bieten wir schulformübergreifend dreistündige Inhousefortbildungen zum Thema Autismus-Spektrum-Störung an. Dabei können Sie aus einem Basispaket und verschiedenen Schwerpunkten Ihre Wunschfortbildung zusammensetzen.
Basisinhalt der Fortbildung ist immer das Grundwissen über die Autismus-Spektrum-Störung (Formen, Epidemiologie, Symptome, Komorbidität)


Sie können dann einen inhaltlichen Schwerpunkt auf folgende Themen legen:

a) Aspergersyndrom ausführlich

b) Kommunikation, Körperkontakt und Empathie bei Autismus

c) Umgang mit ausgeprägten Autismus-Formen (Grund- und Förderschule)

d) Zusammenarbeit mit Eltern autistischer Kinder

Gerne beraten wir Sie welche Inhalte für Ihre Schulform sinnvoll sein können. Sollten Sie ein anderes Thema, eine intensivere Ganztagsfortbildung oder eine Klassenschulung wünschen, sprechen Sie uns an. Wir passen die Inhalte individuell an und erstellen Ihnen ein ein passendes Angebot.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Datenbank für Lehrerfortbildungen des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrheinwestfalen.